Tagesklinik

Tagesklinik

Unsere akutpsychosomatische Tagesklinik bietet eine Alternative zu einer vollstationären Behandlung. Erfahren Sie hier für wen die Tagesklinik in Frage kommt und wie wir Sie behandeln.

Akutpsychosomatische Tagesklinik

In der akutpsychosomatischen Tagesklinik der MEDICLIN Seepark Klinik behandeln wir Erwachsene, Kinder und Jugendliche mit Essstörungen inklusive Begleiterkrankungen.

Unsere Tagesklinik richtet sich insbesondere an Patienten

  • bei denen die ambulante Psychotherapie nicht ausreicht, aber noch keine vollstationäre Behandlung notwendig ist.
  • mit speziellen familiären Gegebenheiten, z.B. Kinder, pflegende Angehörige.
  • mit unzureichender Motivation für eine vollstationäre Behandlung.
  • bei denen der Verbleib im häuslichen Umfeld aus therapeutischer Sicht sinnvoll ist (z.B. bei möglichem Rückfall).

In der Tagesklinik bieten wir eine alltagsnahe Behandlungsalternative zu einem stationären Aufenthalt. Obwohl Sie abends und am Wochenende nach Hause können, erhalten Sie eine vollwertige psychotherapeutische Versorgung.

Wir behandeln Patienten und Kinder ab 12 Jahren. Eine Aufnahme in unsere Tagesklinik setzt ein ärztliches Vorgespräch sowie eine Krankenhauseinweisung voraus.

Aufnahme in die Tagesklinik

Die Aufnahme erfolgt durch eine Einweisung vom niedergelassenen Fach- und/oder Hausarzt. Für die Aufnahme in unserer Klinik wenden Sie sich bitte an unsere Patientenaufnahme. Wir vereinbaren dann ein Vorgespräch mit dem zuständigen Oberarzt.

Häufig werden auch Patienten aus dem vollstationären Bereich in die Tagesklinik weiterbehandelt. Wir sprechen dann vom sogenannten Step down.

  1. Anmeldung an der Rezeption zwischen 9:00 und spätestens 10:30 Uhr
  2. Mitarbeiter der Rezeption begleiten die Patienten zur Patientendisposition
  3. Einlesen der Karte, unterzeichnen des Behandlungsvertrags, Datenschutz usw.
  4. Dann begleitet das Pflegepersonal die Patienten zur Blutabnahme, Gewichtsmessung usw.
  5. Das Pflegepersonal begleitet die Patienten zu den Tagesklinikräumen
  6. Ankommen
  7. Ärztliche, oberärztliche, pflegerische und psychotherapeutische Aufnahme

Was wir behandeln

In der akutpsychosomatischen Tagesklinik behandeln wir sämtliche Essstörungen und dazugehörige Komorbiditäten (Begleiterkrankungen)

Wir behandeln Essstörungen, wie

  • Anorexie
  • Bulimie
  • Binge Eating Störung und Adipositas

Wir behandeln Begleiterkrankungen, wie

  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Zwangsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Burn out
  • somatoforme Schmerzstörungen
  • Adipositas
  • funktionelle Störungen
  • somatopsychische Erkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, art. Hypertonus, Ulcera ventriculi)

Kontraindikationen: in welchen Fällen wir Sie nicht in der Tagesklinik behandeln können

  • Suchterkrankungen ohne Abstinenz
  • Akute Psychose
  • Suizidalität
  • vitale somatische Gefährdung (Lebensgefahr aus körperlichen Gründen)
  • schwierige häusliche Situation

In diesen Fällen kann eine Behandlung in der psychiatrischen Tagesklinik stattfinden.

Alle Krankheitsbilder von A-Z

  • Adipositas
  • Andere unspezifische Essstörungen
  • Andere unspezifische Essstörungen
  • Anorexie
  • Komorbiditäten bei Essstörungen wie u.a.: Ängsten, Depressionen, Zwänge, Burn out, somatformen Schmerzstörungen, Adipositas, funktionelle Störungen, somatopsychischen Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Hypertonus, Ulcera ventriculi und z. N
  • Magersucht
  • Übergewicht

Wie wir Sie behandeln

In der akutpsychosomatischen Tagesklinik der MEDICLIN Seepark Klinik behandeln wir Sie nach einem integrierten, multimodal ausgerichteten Behandlungskonzept.

Eine Behandlung in einer Tagesklinik bringt einige Besonderheiten mit sich:

  • Der Übergang zwischen Therapiewelt und Ihrem Alltag ist fließend. Dadurch können wir Ihren Alltag stärker in die Therapie miteinbeziehen und Sie ihn in Ansätzen beibehalten.
  • Wir können Ihre Angehörigen besser in den therapeutischen Prozess einbeziehen.
  • Das Risiko eines Rückfalls kann reduziert werden.
  • Sie können Ihre sozialen Beziehungen während der Behandlungszeit aufrechterhalten.
  • Sie setzen sich täglich mit Ihrer Ablösung von der Klinik auseinander. Sie werden in die Selbständigkeit und in das häusliche Umfeld übergeleitet, um Erlerntes und Behandlungserfolge aus dem  tagesklinischen Setting langfristig und nachhaltig zu sichern. 
  • Das Risiko für Stigmatisierungen und soziale Ausgrenzungen wird reduziert.

Eine Behandlung in der akutpsychosomatischen Tagesklinik dauert in der Regel 6 bis 8 Wochen. Die Dauer der Behandlung wird aber immer individuell festgelegt und angepasst. Die Therapie beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet nachmittags um 16.30 Uhr. Die verbleibende Zeit und die Wochenenden können Sie dazu nutzen Ihre private Belastungsfähigkeit und eigenverantwortliche Freizeitgestaltung zu proben.

Die Gestaltung Ihres Therapieplans richtet sich nach Ihrem persönlichen Krankheitsbild. Gerne beziehen wir auch Ihre Wünsche mit ein. Gemeinsam mit Ihnen werden die Ziele der tagesklinischen Behandlung festgelegt. Mögliche Ziele sind:

  • die Wiederherstellung und das Halten eines für Alter und Größe angemessenen Körpergewichts
  • eine Normalisierung des Essverhaltens 
  • die Behandlung körperlicher Folgen von Essverhalten und Untergewicht
  • körperliche und psychische Stabilisierung
  • Erkennen von Zusammenhängen zwischen körperlichen und psychischen Befindlichkeiten
  • Verbesserung im Umgang mit Konflikten
  • Vorbereitung auf eine ambulante Nachbehandlung

Der Therapieplan setzt sich aus verschiedenen Therapiebausteinen zusammen. Zusammen bilden Sie indikationsspezifisch Ihren individuellen Therapieplan. Unser Therapieangebot in der akutpsychosomatischen Tagesklinik umfasst:

  • regelmäßige psychotherapeutische Einzelgespräche zur Bearbeitung der individuellen Krankheitsproblematik (in Unterstützung mit co-therapeutischen Gesprächen mit dem Pflegeteam)
  • Gruppenpsychotherapie
  • somatische Basistherapie (Visiten)
  • Körperbildarbeit
  • konzentrative Bewegungstherapie
  • Kunsttherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Angebote zur Emotionsregulation
  • Ernährungstherapeutische Behandlung
  • Lehrküche
  • Physiotherapie
  • sporttherapeutische Angebote
  • spezialtherapeutische Freizeitangebote

Wer Sie behandelt

Martin Lotze

Martin Lotze

Chefarzt der Klinik für Akutpsychosomatik

Dr. Rebecca Knoche

Dr. Rebecca Knoche

Leitende Ärztin der Klinik für Akutpsychosomatik Kinder und Jugendliche

Dr. med. Gudrun Siever-Heimeshoff

Dr. med. Gudrun Siever-Heimeshoff

Oberärztin der Klinik für Akutpsychosomatik Erwachsene

Wie Sie uns kontaktieren können

Bettina Barkovits

Bettina Barkovits

Patientendisposition Klinik für Akutpsychosomatik

MEDICLIN Seepark Klinik